Was ist Meditation?

In der körperlichen und geistigen Entspannung entwickelt sich deine innere Wahrnehmung. Wenn du dich in der Meditation nicht mehr von äusseren Sinnesreizen ablenken lässt, kannst du deinen inneren Beobachter erfahren. Diese Instanz ist getrennt von deinen Gedanken, Bildern und inneren Dialogen und du kannst dich von der Identifikation mit ihnen lösen.

Meditation bedeutet, keine Beziehungen zu seinen Gedanken zu haben. Du hast Abstand, bist vollkommen ruhig und gelassen und beobachtest, was vorüberzieht.

Dann wird ein Wunder geschehen: Du merkst, dass nach und nach immer weniger Gedanken vorbeiziehen. Je wacher du bist, desto weniger Gedanken ziehen vorbei. Je unbewusster du bist, desto mehr Gedankenaktivität ist vorhanden. Wenn du vollkommen bewusst bist, dann stoppen alle Gedanken. Ein plötzlicher Stopp und die Strasse ist leer, der Verkehr hat aufgehört. Dies ist der Augenblick der Meditation.

Die Erkenntnisse der Meditation trägst du in deine Alltagswelt. Schlussendlich führen sie dich in eine Erfahrung, in der du dich und dein Tun nicht mehr getrennt vom Rest der Existenz wahrnimmst. Die Meditation bringt dir deine Lebensfreude und dein Urvertrauen zurück. Sie befreit dich von äusseren Gegebenheiten und ist dadurch auch die Mutter aller Therapieformen.

Was ist Nondualität

Viele Jahrhunderte war Meditation im Osten nur im Kontext von Religionen zu lernen und zu praktizieren. Meditationen kamen in den 1980er Jahren vermehrt in den Westen und weckten auch das Interesse der Wissenschaft. Die Bewegung der Nondualität in Europa und Amerika liess in den 2000er Jahren eine von Religion und Dogma befreite Meditation entstehen. Nondualität erforscht in der Meditation die direkte Erfahrung der Einheit.

Bei den Meditationen der Nondualität ohne Glaubenslehre und Guru geht es darum, das authentisches Wesen zu erkennen und Illusionen über sich fallen zu lassen. Leben als authentisches Wesen fügt uns wieder in den Fluss des Lebens ein und erfüllt unsere tiefsten Sehnsüchte.

Raum für Bewusstsein lehrt Meditation auf Augenhöhe mit den Teilnehmern. Es ist unmöglich, dass eine andere Person für den Meditierenden die Erfahrungen macht. Die innere Stille, der Frieden und der Gleichmut müssen selber erfahren werden. Wir von Raum für Bewusst Sein unterstützen achtsam und geduldig jeden individuellen Prozess, ohne vorzugeben was genau erfahren werden muss.

Meditation ist eine Zeit, in der du die Tür zu deinem Innersten aufmachst. Dann wirst du dir selbst gegenwärtig, dein Bewusstsein fängt an zu leuchten und schenkt dir unerwartete Freuden.